Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 6.132 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Haydar Zorlu * Mikail, Karlıova, Türkei (WDR:Die Anrheiner)

Autogramme
Türkisch-deutscher Schauspieler

Haydar Zorlu, geboren 4. Mai 1967 in Mikail, Karlıova, Türkei

1998–2008: Die Anrheiner, Regie: Stefan Jonas, Hannes Spring, Klaus Petsch, Klaus Wirbitzky, Herwig Fischer unter anderem

Seine Schauspielausbildung absolviert er bei Bob McAndrew in New York, Paris, Barcelona, Madrid und Köln.


Haydar Zorlu gründete 2011 das derzeit einzige deutsch-türkische Theater SanatOdası/KunstRaum in Istanbul.

Die Grundschule hat er in der Türkei abgeschlossen.

Zorlu lebte ab 1979 in Köln.
Seit 2012 pendelt er zwischen Istanbul und Eitorf.

Die Liebe zum Theater entdeckte er während seiner Schulzeit am Stadtgymnasium Köln-Porz, wo er unter anderem auch den Bettlerkönig „Peachum“ in Bertolt Brechts Dreigroschenoper spielte.
Während er 1988 an der Universität zu Köln studierte, bekam Zorlu seine erste Hauptrolle in dem Kurzfilm „Eine türkische Hochzeit“, der 1989 den „best short film“-Preis in Barcelona erhielt.
Von 1988 bis 1994 studierte Zorlu Germanistik, Romanistik und Politikwissenschaften.
Bereits 1989 spielte er in Gerhart Hauptmanns Die Weber die Rolle des Moritz Jäger im Theater Oberhausen. Danach arbeitete Zorlu für zwei Spielzeiten als Ensemble-Mitglied des Kölner Arkadaş Theaters.
Weitere Stationen waren das Wupper-Theater, das Kölner Künstler Theater, das Freie Werkstatt Theater (FWT) in Köln und die Christallerie Wadgassen.
Am Opernhaus Dortmund spielt Zorlu seit 2009 den Erzähler in „Das Märchen vom Märchen im Märchen“.

Filmografie

Filme

1988: Eine türkische Hochzeit, Regie: Pavel Schnabel
1996: Der Trainer, Regie: Stefan Krohmer
2001: Nothing Less Than the Best, Regie: Judith Hennemann
2003: September, Regie: Max Färberböck
2003: Worst Case, Regie: Bernd Schaarmann
2008: Halbzeit, Regie: Bodo Beuchel
2008: Belanglos, Regie: David Pantaleón

TV (Auswahl)

1991–1992: Türkei – Land, Leute und Sprache, Regie: Mathias Laermanns
1993: Sterne des Südens, Regie: Berengar Pfahl
1993: Tatort – Falsche Liebe, Regie: Susanne Zanke
1994: Die Sendung mit der Maus, Regie: Armin Maiwald
1997: Ein todsicheres Ding, Regie: Diethard Klante
1998: Tatort – In der Falle, Regie: Peter Fratzscher
1998: Reise in die Nacht, Regie: Matti Geschonneck
1998–2008: Die Anrheiner, Regie: Stefan Jonas, Hannes Spring, Klaus Petsch, Klaus Wirbitzky, Herwig Fischer unter anderem
2000: Ein starkes Team – Tödliche Rache, Regie: Konrad Sabrautzky
2003: Die Kumpel, Regie: Gabriele Heberling
2002: Westentaschenvenus, Regie: Kirsten Peters
2003: Wilde Engel, Regie: Axel Sand
2003: SOKO 5113 – Match over, Regie: Bodo Schwarz
2004: Forsthaus Falkenau – Lebensträume, Regie: Andreas Drost
2004–2005: Verschollen, Regie: Norbert Skrovanek, Axel Bock, Heinz Dietz, Micaela Zschieschow unter anderem
2005: Küstenwache, Regie: Marcus Rosenmüller
2006: Esir Kalpler, Regie: Taner Akvardar
2006: Ein Fall für zwei – Großmarktfehde, Regie: Charly Weller
2006: Verschleppt – Kein Weg zurück, Regie: Hansjörg Thurn
2006–2011: Oben ohne, Regie: Reinhard Schwabenitzky
2009: Oben ohne – Weihnachts Special „Du heilige Nacht“, Regie: Reinhard Schwabenitzky
2010: Oben ohne – Türkei Special „Die türkische Braut“, Regie: Reinhard Schwabenitzky
2017: Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei – Die verlorenen Kinder, Regie: Nico Zavelberg
2018: Alles was zählt


Original-Autogramm, handsigniert

ALTER/ZEIT/STEMPEL: unbekannt, zwischen 1998–2008

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Foto: WDR/Melanie Grande

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neuwertig/ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 16.11.2020
Preis: 3.20 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner