Home Neues Suche Kontakt AGB Impressum Verlage / Neudamm Nm. Login Links



 
281649 Besucher

Derzeit sind ca. 5.055 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Ulrich Mühe * 1953 Grimma † 2007 Walbeck - Der letzte Zeuge

Autogramme
Deutscher Film- und Theaterschauspieler

Friedrich Hans Ulrich Mühe, geboren 20. Juni 1953 in Grimma;

verstorben 22. Juli 2007 in Walbeck

Zu seinen größten Erfolgen zählt die Hauptrolle im Kinofilm Das Leben der Anderen, der 2007 den Oscar als bester fremdsprachiger Film erhielt.

Kurz nach der Oscarverleihung im März 2007 wurde Mühe wegen eines Magenkarzinoms operiert.
Er erlag der Krankheit in seinem Sommerhaus in Walbeck, wo er am 25. Juli 2007 auf dem Gemeindefriedhof beigesetzt wurde.

Aus der ersten Ehe mit der Dramaturgin Annegret Hahn (* 1951) hatte Mühe zwei Söhne: Andreas Mühe (* 1979) ist Fotograf; Konrad Mühe (* 1982) studierte Bildende Kunst an der Universität der Künste Berlin, sein Kurzfilm Fragen an meinen Vater erhielt 2011 auf der Berlinale eine lobende Erwähnung der Jury.

In zweiter Ehe war Ulrich Mühe von 1984 bis 1990 mit der Schauspielerin Jenny Gröllmann (1947–2006) verheiratet, die er bei den Dreharbeiten zu Die Poggenpuhls kennenlernte. Aus dieser Ehe ging eine Tochter hervor, die Schauspielerin Anna Maria Mühe (* 1985).

Bei einem Engagement 1990 am Theater in Zürich verliebte er sich in die Schauspielerin Susanne Lothar (1960–2012), die er bald darauf heiratete und mit der er bis zu seinem Tod zusammenlebte. Er wohnte mit ihr und den beiden gemeinsamen Kindern zunächst in Hamburg und ab 1999 in Berlin.

Im Jahr 2006 äußerte sich Ulrich Mühe in einem Interview für das Filmbuch Das Leben der Anderen über vermeintliche informelle Kontakte seiner zweiten Ehefrau Jenny Gröllmann mit der HA II/13 des MfS.
Gröllmann erwirkte daraufhin vor dem Landgericht Berlin einstweilige Verfügungen gegen den Verlag des Buches und gegen Mühe selbst. Sie erklärte eidesstattlich, sie habe nie „wissentlich“ mit dem Ministerium für Staatssicherheit zusammengearbeitet. Das Gericht gab dem Antrag Gröllmanns statt und untersagte die weitere Verbreitung des Buches.
Den Widerspruch Mühes wies das Gericht ab und untersagte ihm, Jenny Gröllmann weiterhin als Inoffizielle Mitarbeiterin zu bezeichnen, da die Unterlagen des MfS zwar „Verdachtsmomente“, jedoch keine Tatsachen liefern würden.

In der Wendezeit engagierte sich Mühe bei öffentlichen Diskussionen in der DDR und war einer der Initiatoren der Demonstration vom 4. November 1989 auf dem Berliner Alexanderplatz. Er las öffentlich im damals von Dieter Mann geführten Deutschen Theater in Ost-Berlin aus Walter Jankas Buch Schwierigkeiten mit der Wahrheit, noch bevor dieses in der DDR erscheinen durfte.

Filmografie - Kleine Auswahl

1998–2007: Der letzte Zeuge (ZDF-Fernsehserie) Rolle: Dr. Robert Kolmaar
2001: Dreimal Leben (Fernsehfilm)
2002: Der Stellvertreter (Amen.)
2003: Spy Sorge
2003: Hamlet X
2003: Im Schatten der Macht (Fernsehfilm)
2003: Alles Samba (Fernsehfilm)
2004: Hunger auf Leben (Fernsehfilm)
2005: Schneeland
2006: Das Leben der Anderen
2006: Das Geheimnis von St. Ambrose (Fernsehfilm)
2006: Peer Gynt (Fernsehfilm)
2007: Mein Führer – Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler
2007: Verwehte (Kurzfilm)
2010: Nemesis

Auszeichnungen

„Die große Klappe“, Kritikerpreis
Kritikerpreis der Berliner Zeitung
1988 Helene-Weigel-Medaille
1989 und 2005 Bayerischer Filmpreis
1990 Deutscher Darstellerpreis – Chaplin-Schuh des Bundesverbandes der Fernseh- und Filmregisseure in Deutschland e. V.
1991 Gertrud-Eysoldt-Ring
1992 Bambi
1994 Kainz-Medaille
1998 und 2005 Deutscher Fernsehpreis
2004 Goldene Schallplatte für Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
2006 Deutscher Filmpreis
2006 Friedenspreis des Deutschen Films – Die Brücke
2006 Goldene Henne
2006 Preis der deutschen Filmkritik
2006 Europäischer Filmpreis als „Bester Schauspieler“
2007 Jupiter als Bester deutscher Darsteller für Das Leben der Anderen
2007 Ehrenbürgerschaft der Stadt Grimma (posthum)
2008 Nominierung als bester Hauptdarsteller in Das Leben der Anderen bei den British Academy Film Awards 2008
2011 Stern auf dem Boulevard der Stars in Berlin


Original-Autogramm, handsigniert

ALTER/ZEIT/STEMPEL: 1998–2007 Der letzte Zeuge (Fernsehserie)

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Fotograf: ZDF/K. Knoke

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neuwertig

STAND/BEARBEITUNG: 16.03.2019
Preis: 9.90 €
inkl. MwSt.
Anzahl:   1






Banner

Banner