Home Neues Suche Kontakt AGB Impressum Verlage / Neudamm Nm. Login Links



 
359077 Besucher

Derzeit sind ca. 5.910 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Schönbruch O.-Pr. - Villa Braun - Gasthaus zum treuen Preussen

Ansichtskarte
Landkreis Bartenstein im Regierungsbezirk Königsberg

Schönbruch wurde vor 1349 gegründet.
Von 1486 bis 1766 war das Dorf im Besitz der Familie von Tettau, danach der Freiherren zu Eulenburg, später des Freiherrn von Korff und schließlich von 1871 bis 1945 im Besitz der Familie von Bolschwing.

Der Ort ist seit 1945 in das polnische Szczurkowo (Powiat Bartoszycki in der Woiwodschaft Ermland-Masuren) und das russische Schirokoje (Rajon Prawdinsk in der Oblast Kaliningrad) geteilt.

Die russisch-polnische Grenze verläuft in ost-westlicher Richtung mitten durch den Ort.
Die Grenzziehung hat zur Folge, dass die Straßenverbindung Domnowo – Schönbruch – Jermakowo (Deutsch Wilten) auf russischer Seite liegt, während die Straßenverbindung von Bartoszyce bzw. Sępopol nach Schönbruch auf polnischer Seite liegt.

Im Jahre 1945 flohen die Ortseinwohner bzw. mussten den Ort räumen.
Die Kriegshandlungen sorgten für Zerstörungen und Beschädigungen in großer Zahl.
Seither ist Schönbruch durch die russisch-polnische Grenze in zwei Hälften geteilt.

Das traditionelle Gasthaus hat die Zeit nicht überstanden.

GELAUFEN 1905 nach Charlottenburg, Fräulein Johanna Christahn per Adr. F. Krausel, Galvanistr. 13

ALTER/ZEIT/STEMPEL: Schönbruch 1906 (?)

BRIEFMARKE: DEUTSCHES REICH, Germania, 5 Pfennig

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Photogr. u. Verlag Naujock, Mittelhufen

VERLAGSKENNZEICHEN/INFO: No. 193 9975

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 13,8 x 8,9

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut bis gut (I bis II). Leichte Gebrauchsspuren
Preis: 56.00 €
inkl. MwSt.
Anzahl:   1






Banner

Banner