Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 7.862 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Groß-Behnitz - Bahnhof - Schule - Schloß - 1926 - Nauen

Ansichtskarte
heute Ortsteil von Nauen im Landkreis Havelland gelegen

..Bahnhof Gross Behnitz..Wirtschaftsgebäude..Schloß vom See gesehen..

Am 26. Oktober 2003 wurde Groß Behnitz nach Nauen eingemeindet.

GELAUFEN 1926 nach Torgau a/d Elbe, Turnplatz 1, Fräulein Erika Steege

ABSENDER: Edith und Lotte (?)

ALTER/ZEIT/STEMPEL: GROSSBEHNITZ 26.5.26

BRIEFMARKE: Deutsches Reich, Reichsadler, 5 Pfennig

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Wilhelm Güldenpfennig, Stendal.

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 13,9 x 8,9

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I)

Peter Graf von ITZENPLITZ, Landrat des havelländischen Kreises, ließ um 1800 ein Herrenhaus oberhalb des Großen Behnitzer Sees errichten.

1866 wurde das Gut nach Misswirtschaft und Verschuldung an Albert BORSIG (1829–1878), den Sohn von August BORSIG, verkauft.

Ernst BORSIG (* 13. September 1869 auf Gut Groß Behnitz; † 1933), deutscher Großindustrieller (Borsigwerke).

1909 wurde Ernst von Borsig, 1869–1933, geadelt.

Ernst von BORSIG jun. übernahm 1933 das Gut von seinem Vater und führte es bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges.

Er schloss sich dem Kreisauer Kreis an, der sich während des Krieges mehrmals auf dem Gut traf.

Das Herrenhaus Groß Behnitz wurde 1946/1947 nach einem Dachstuhlbrand abgerissen.

Die LPG nutzte das restliche Landgut bis 1990, das danach endgültig verwahrloste.
Seitdem bemüht sich die Denkmalpflege um den Erhalt der Gebäude.
Preis: 19.90 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner