Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 7.862 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Zinnitz N.-L. - Kirche - Schloss - Schule - 1901 - Calau

Ansichtskarte
Heute Ortsteil von Calau im Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Am 31. Dezember 2001 wurde Zinnitz (mit dem Ortsteil Bathow) gemeinsam mit Buckow, Craupe, Groß Jehser und Gollmitz in die Stadt Calau eingegliedert.

Das Schloss Zinnitz (heutiges Erscheinungsbild von 1860–1864) ist ein klassizistisches Bauwerk, südlich des Spreewalds.

Es gehört zu den Baudenkmalen in Calau und wird heute u. a. als Architekturbüro und Wohngebäude genutzt.

Im Jahr 1993 kaufte der Architekt Robert Viktor Scholz das Schloss von der Gemeinde und beginnt in mehreren Teilabschnitten mit der behutsamen Instandsetzung und Rekonstruktion der stark geschädigten Fassaden.

Ziel seiner gestalterischen Bemühungen ist die Wiederherstellung des Erscheinungsbildes zu Zeiten Patows.

Gelaufen 1901 nach Harburg a/ Elbe, Deichstr. 1 II, Herrn Bausekretär Quandt

ABSENDER: (die) Schwester

ALTER/ZEIT/STEMPEL: CALAU 17.7.01. 9-10N.

ANKUNFTSTEMPEL/ANDERE STEMPEL: HARBURG (ELBE) 18.7.01. 1-2N.

BRIEFMARKE: REICHSPOST, Germania 5 Pfennig

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Otto Forwergck, Calau

VERLAGSKENNZEICHEN/INFO: Postkarte

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14 x 9,2

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut bis gut (I bis II). Leichte Bestoßung

Das Schloss Zinnitz war auch Wohnsitz von PHILIPP Ludwig Sigismund BOUTON des GRANGES (erster Chef des preußischen Feldjägerregiments) und ROBERT von PATOW (Preußischer Finanzminister), die beide wesentliches zu dessen heutiger baulicher Gestalt beigetragen haben.
Preis: 32.00 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner