Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 8.850 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Christina Petersen * Castrop-Rauxel (In aller Freundschaft)

Autogramme
Deutsche Schauspielerin

Christina Petersen, geboren 24. Mai 1990 in Castrop-Rauxel

2016 hatte sie in der Krankenhausserie In aller Freundschaft ihren ersten Auftritt als Krankenschwester Miriam Schneider.
Seit 2017 gehört sie zur Stammbesetzung der Serie.

Christina Petersen wuchs in Castrop-Rauxel auf.
Dort sammelte sie ihre ersten Erfahrungen auf der Bühne des Westfälischen Landestheaters und beschäftigte sich in ihrer Freizeit ausgiebig mit den verschiedenen Abteilungen des Theaterbetriebs.
Nach dem Besuch des Ernst-Barlach-Gymnasiums begann sie eine Schauspielausbildung an der staatlich anerkannten Berufsfachschule Berliner Schule für Schauspiel, die sie 2013 erfolgreich abschloss, und absolvierte Seminare mit den thematischen Schwerpunkten Film, Mikrofonsprechen und Synchron.

Bereits während der Ausbildung zur Schauspielerin war sie von 2011 bis 2013 als Praktikantin Solveig in der Kabarett-Fernsehsendung Olaf TV – Von Schubert zu Mensch neben dem Kabarettisten und Musiker Olaf Schubert zu sehen.
Von 2013 bis 2014 hatte sie ein Engagement bei der mittelsächsischen Theaterstiftung.
An den Theatern in Döbeln und Freiberg spielte sie den Räuber Moritz Spiegelberg in der Inszenierung „Was Eisen nicht heilt, heilt Feuer…Schiller und die Räuber“.

Mit Frauenherzen folgte 2015 die erste Fernseh-Hauptrolle in einer Serie.
Zudem verkörperte sie in mehreren Fernsehserien und -filmen unterschiedlichste Rollen.

Seit dem Spätsommer 2018 ist sie ebenfalls im Hauptcast der ZDFneo-Sitcom „Tanken – mehr als Super“ neben Daniel Zillmann, Ludwig Trepte, Stefan Haschke und Vita Tepel zu sehen.
Soziales Engagement

Christina Petersen engagiert sich auf verschiedenen Plattformen für ein besseres gesellschaftliches Miteinander.
Der Kampagne „Gleichstellung weiter denken“ (2011–2016) des Berliner Senats lieh sie ihre Stimme.
Im Rahmen eines öffentlichen Beratungsprogramms für Existenzgründer/innen mit Migrationshintergrund war sie ebenfalls als Sprecherin tätig.
In dem Podcast „Geteilte Gedanken“ setzte sie sich im Laufe eines Jahres für gesellschaftskritische und soziale Themen ein.

In Zusammenarbeit mit der Wohltätigkeitsorganisation United Charity sammelt sie zudem im Rahmen verschiedener Auktionen Geld für einen guten Zweck.

Filmografie

2011–2013: Olaf TV – Von Schubert zu Mensch (3 Staffeln) (Regie: Mark Schlichter)
2014: Sechs auf einen Streich – Die drei Federn (Regie: Su Turhan)
2015: SOKO Wismar (Regie: Oliver Dommentget)
2015: Frauenherzen (Regie: Sophie Allet-Coche, Florian Gärtner)
2015: Der mit dem Schlag (Regie: Lars Becker)
2016: Inga Lindström – Jule und das Kochbuch der Liebe (Regie: Ulli Baumann)
seit 2016: In aller Freundschaft (Regie: Verschiedene)
2017: Einstein (Fernsehserie) (Regie: Dominic Müller)
2018: Tanken – mehr als Super (Regie: Marc Schlegel, Joseph Orr, Martina Plura)
2018: In aller Freundschaft: Zwei Herzen (Fernsehfilm, Regie: Franziska Hörisch)

Theater

2013–2014: "Was Eisen nicht heilt, heilt Feuer...Schiller und die Räuber" (Regie: Ekkehard Emig) - Mittelsächsisches Theater

Webserie

2017: Nachts in der Sachsenklinik (Regie: Daniel Drechsel-Grau)

Sprechertätigkeit

2015: "Gleichstellung weiter denken" - Voice Over für ein gleichstellungspolitisches Rahmenprogramm der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
2015: "Zukunft planen-Chancen sehen" - Voice Over-Seminare für Existenzgründer mit Migrationshintergrund der Investitionsbank Berlin


Original-Autogramm, handsigniert

ALTER/ZEIT/STEMPEL: 2019

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Foto: MDR/Stefan Stalio

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neu - ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 15.11.2019
Preis: 4.90 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner