Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 9.032 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Michael „Bully“ Herbig * 29.04.1968 München (Ballon)

Autogramme
Deutscher Komiker, Schauspieler, Unternehmer, Drehbuchautor, Regisseur, Synchronsprecher und Produzent

Michael „Bully“ Herbig, geboren 29. April 1968 in München

Seit 2003 ist Herbig mit seiner langjährigen Freundin Daniela verheiratet, 2010 wurde ihr gemeinsamer Sohn Ben geboren.
Die Herbig's leben in Grünwald bei München.

Der vielfach ausgezeichnete Herbig wurde unter anderem mit der Fernsehsendung Bullyparade und den Filmen Der Schuh des Manitu und (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 bekannt, die die bisher meistgesehenen deutschen Produktionen sind.

Den Spitznamen „Bully“ bekam Herbig in seiner Kindheit, weil er in der Schule ein Trikot des FC Bayern München trug, dessen damaliger Sponsor Magirus-Deutz mit dem Slogan „Die Bullen kommen!“ warb.
Von einem Lehrer wurde er fortan „Bully“ genannt, da in der Klasse mehrere Jungen Michael hießen.
Seit 2008 ist der Spitzname Bestandteil des Künstlernamens.

Am 11. Juni 2011 (für das Publikum: 14. Juni) eröffnete die Bavaria Filmstadt das Bullyversum, ein 1500 m² großes Erlebniszentrum, das Herbigs Leben und Werk gewidmet war.
Es enthielt Ausstellungsstücke wie das Kinderzimmer „Bullys“ und Eventstationen zu seinen Filmen (Schuh des Manitu, Hui Buh, (T)Raumschiff Surprise, Lissi und der wilde Kaiser).
Im November 2018 wurde das Bullyversum aus Platzgründen wieder aufgelöst.

In Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin befindet sich auch Michael „Bully“ Herbig unter den Wachs-Exponaten.

Seit 2014 tritt Herbig in der ZDF-Quizsendung Der Quiz-Champion als Dauerexperte für die Kategorie „Film und Fernsehen“ an.

Von Dezember 2014 bis Ende 2018 war er Werbebotschafter von Haribo und löste Thomas Gottschalk ab.

Michael „Bully“ Herbig absolvierte seinen Realschulabschluss am Internat Schloss Brannenburg, danach bewarb er sich an der Filmhochschule München (HFF), wurde dort jedoch abgelehnt, und absolvierte stattdessen eine Fotografenausbildung.

Seine erste deutschlandweite Sendung war Bully’s Late Light Show, eine wöchentliche Radio-Comedy, die bundesweit über die Sender von Radio Energy ausgestrahlt wurde.
Hier arbeitete er zum ersten Mal mit seinen Freunden Christian Tramitz und Rick Kavanian im Team zusammen.
Viele Figuren und Serien adaptierte Herbig für die Fernsehsendung Bullyparade, die von 1997 bis 2002 im Abendprogramm von ProSieben zu sehen war.

1996 gründete er die herbX Medienproduktion GmbH, 1998 die herbX Tonstudios und 1999 die herbX Film GmbH.

Mit dem Kinofilm Erkan & Stefan des gleichnamigen Comedyduos gab Herbig im Jahr 2000 sein Debüt als Filmregisseur.
Er wirkte als Regisseur, Produzent, Autor und Schauspieler in Der Schuh des Manitu (2001) mit, der mit 11,7 Millionen Besuchern bisher zu den zehn erfolgreichsten Filmen in Deutschland zählt.
In Österreich wurde der Streifen der bis dato erfolgreichste Film.

Am 22. Juli 2004 kam Herbigs zweite Parodie (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 in die Kinos, die ebenso wie Der Schuh des Manitu auf Figuren der Bullyparade aufbaut und insgesamt 9,1 Millionen Besucher verzeichnen konnte.

Ab dem 13. September 2004 lief auf ProSieben Herbigs Sendung Bully & Rick an, von der bis zum 1. Januar 2007 28 Folgen ausgestrahlt wurden.

Am 25. Dezember 2013 kam Herbigs Komödie Buddy in die deutschen Kinos. Herbig selber erklärte den Film zu seinem „Beste(n) seit dem Schuh des Manitu“.

Parallel zum Kinostart wurde im November und Dezember 2013 auf ProSieben die Sitcom Bully macht Buddy ausgestrahlt.
Herbig führte Regie, produzierte und spielte sich selbst in der Hauptrolle.
An seiner Seite waren Rick Kavanian, Gisa Flake und Sandra Koltai zu sehen.

Im Sommer 2016 drehte er mit Christian Tramitz und Rick Kavanian die Komödie Bullyparade – Der Film, die zum 20-jährigen Jubiläum der Show erscheinen sollte, ab.
Der Verleih wurde von Warner Bros. übernommen, Starttermin in deutschen Kinos war der 17. August 2017.

Am 25. Dezember 2016 kam der Film Vier gegen die Bank in die Kinos, in dem Herbig den verklemmten Anlageberater Tobias spielt.

Ende September 2018 erschien der Film Ballon, bei dem er sowohl als Regisseur als auch als Drehbuchautor und Produzent fungierte.
Es handelt sich dabei um seine erste Regiearbeit, die nicht als Komödie angelegt ist; der Film ist dem Thriller-Genre zuzuordnen.
Es wird die Ballonflucht der Familien Strelzyk und Wetzel aus der DDR nach Westdeutschland im Jahr 1979 geschildert.

Fernsehen

1996: Easy Bully (Autor, Darsteller)
1997–2002: Bullyparade (90 Folgen, als Autor, Darsteller, Regisseur, Produzent, DE: Gold (Comedy-Award), CH: Gold (Videoalbum)
1999: Die Bademeister – Weiber, saufen, Leben retten (Darsteller)
2004–2006: Bully & Rick (26 Folgen, als Autor, Darsteller, Regisseur, Produzent)
2004: Genial daneben (eine Folge, Mitglied der Rategruppe)
2008: Bully sucht die starken Männer (sechs Folgen, als Co-Produzent)
2013: Bully macht Buddy (sechs Folgen, als Darsteller, Regisseur, Produzent) ProSieben
seit 2021: LOL: Last One Laughing (Amazon Prime)
2022: Schlag den Star (Kandidat gegen Rick Kavanian)
2022: TV Total (Moderator, 1 Folge)

Film

Als Drehbuchautor (D), Regisseur (R), Produzent (P); wenn nicht anders angegeben, zudem als Darsteller.

2000: Erkan & Stefan (nur R)
2001: Der Schuh des Manitu (auch D, R, P)
2002: Knallharte Jungs
2004: (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 (auch D, R, P)
2006: Hui Buh – Das Schlossgespenst
2007: Lissi und der wilde Kaiser (auch D, R, P)
2008: Asterix bei den Olympischen Spielen
2008: Die Geschichte vom Brandner Kaspar
2009: Wickie und die starken Männer (auch D, R)
2011: Hotel Lux (auch P)
2012: Zettl (Regie: Helmut Dietl)
2013: Der unglaubliche Burt Wonderstone
2013: Buddy (auch D, R, P)
2015: Traumfrauen
2016: Vier gegen die Bank (Regie: Wolfgang Petersen)
2017: Bullyparade – Der Film (auch D, R, P)
2018: Ballon (auch D, R, P)
2021: Der Boandlkramer und die ewige Liebe (auch D, P)
2022: Tausend Zeilen (R)
2022: Hui Buh und das Hexenschloss


Original-Autogramm; Original handsigniert

*Sie erhalten das hier abgebildete Autogramm*


VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: © herbX film / Dieter Mayr

VERLAGSKENNZEICHEN/INFO: Foto: Dieter Mayr

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neu & ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 18.04.2023

INKLUSIV: VERSAND mit Knick-/Stempelschutz, neue KLARSICHTHÜLLE
Preis: 7.00 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner