Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 7.182 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Uccle (Brabant) - Chateau de la Fougerale - Brüssel 1915

Ansichtskarte
1180 Uccle (Belgien) Drève de Lorraine

Uccle (französisch) oder Ukkel (niederländisch) ist eine von 19 Gemeinden der zweisprachigen Region Brüssel-Hauptstadt in Belgien.

Sie hat 83.024 Einwohner (Stand 1. Januar 2019) auf 22,9 Quadratkilometern.

Uccle/Ukkel liegt im Süden der Stadt und grenzt an die Brüsseler Teilgemeinden Forest/Vorst, Ixelles/Elsene, Brüssel und Watermael-Boitsfort/Watermaal-Bosvoorde sowie an die flämischen Fazilitäten-Gemeinden Sint-Genesius-Rode, Linkebeek und Drogenbos.

Uccle/Ukkel ist nach der Stadt Brüssel die flächengrößte Gemeinde der Hauptstadtregion.

Die Gemeinde hat Anteil am südlichen Stadtwald, dem Sonienwald, die an ihn angrenzenden Wohngebiete gehören zu den vornehmsten der belgischen Hauptstadt.

Hier besitzen viele reiche Persönlichkeiten ihre Villen auf riesigen, teilweise parkähnlichen Grundstücken.

Zu den bekannten Einrichtungen in Uccle/Ukkel zählen die Königliche Sternwarte, das Königliche Meteorologische Institut sowie Einrichtungen der Universität Lüttich und das Collège Saint-Pierre, eine 1905 gegründete Schule.


Das Château de La Fougeraie, auch Château Wittouck genannt, ist ein stattliches Haus in Belgien, das 1911 für den Industriellen Paul Wittouck (1851–1917) vom Architekten Louis Süe (1875–1968) erbaut wurde.

Paul Huillard (1875–1966) arbeitete bei dem Projekt mit Süe zusammen.
Der Ingenieur war L. Bogaerts. Gustave Louis Jaulmes (1873–1959) schmückte das Innere.
Huillard und Jaulmes mieden den Jugendstil für das Schloss und wählten stattdessen den modischen Louis XVI-Stil "à la Greque".

Während des Zweiten Weltkriegs (1939–45) besetzte der belgische faschistische Führer Léon Degrelle das Schloss.
Von September bis Oktober 1944 machte es Prinz Bernhard von den Niederlanden zu seiner Basis.
Der Niederländer Christiaan Lindemans , der aufgrund seines Körpers als King Kong bekannt war , hatte vier Jahre lang dem britischen Geheimdienst gedient, bevor er den Deutschen seine Dienste anbot.
Er wurde am 28. Oktober 1944 im Chateau Wittouck wegen des Verdachts verhaftet, den Angriff auf Arnhem verraten zu haben .
Die Anklage war mit ziemlicher Sicherheit falsch.


Original-Ansichtskarte; selten

Gelaufen 1915 nach Schleswig, Kattsund 17, Frau Louise Erichsen

Absender: aus Poel - Capelle (Poelkapelle)


ALTER/ZEIT/STEMPEL: 9/5 15

BRIEFMARKE: keine/Feldpost

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Nels, Bruxelles.

VERLAGSKENNZEICHEN/INFO: No. 320.

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 13,9 x 8,7

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). Geringe Altersspuren

STAND/BEARBEITUNG: 18.02.2021

VERSICHERTER VERSAND IST IM PREIS INCLUSIVE!
Preis: 29.00 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner