Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 7.182 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Markienen - Gut Schloß von Berg P. Petri Bartenstein Potsdam

Ansichtskarte
11-200 Markiny (Markienen) Polen

Markienen gehört heute zur Landgemeinde Bartoszyce (Bartenstein).

Im Ergebnis der 1815 in Gang gesetzten preußischen Verwaltungsreform wurde Bartenstein in den Kreis Friedland eingegliedert, der später in Landkreis Bartenstein (Ostpr.) umbenannt wurde.

Friedrich von Berg (* 20. Juni 1835; † 30. April 1888) und dessen Ehefrau Elisabeth von Pressentin genannt von Rautter (* 14. Januar 1842; † 24. September 1901).

Friedrich von Berg war Major der Preußischen Armee.

Berg erwarb 1863 das Gut Markienen für 135.000 Taler, das bis 1945 im Besitz der Familie von Berg bleiben sollte.

Sein Sohn war Friedrich Wilhelm Bernhard von Berg, auch von Berg-Markienen, (* 20. November 1866 auf dem Gut Markienen (bei Bartenstein); † 9. März 1939 ebenda).
Er war ein preußisch-deutscher Offizier, Beamter, Politiker und sehr enger Vertrauter des Deutschen Kaisers Wilhelm II.
Von 1916 bis 1918 war er Oberpräsident in Ostpreußen.
Als Chef des Geheimen Zivilkabinetts Kaiser Wilhelms II. und Sachwalter der Interessen der Hohenzollern-Dynastie spielte er eine maßgebliche Rolle in der deutschen Politik gegen Ende des Ersten Weltkriegs.
Nach 1932 zog sich Berg aus dem öffentlichen Leben zurück.
Er verstarb 1939 auf seinem Gut in Markienen.

Letzter deutscher Besitzer war Hans Hubert v. Berg, Neffe der Exzellenz v. Berg.

In der Kaiserzeit und während der Weimarer Republik war Markienen wegen des hochangesehenen Besitzers Friedrich von Berg Besuchsziel vieler Prominenter.
Das Kronprinzenpaar war öfter hier, auch Reichspräsident v. Hindenburg und die Generale v. Mackensen, v. Seekt und v. Fritsch.

Über die Äcker zogen sich ab 1933 Abschnitte der Befestigungsanlage des Heilsberger Dreiecks.

Das Herrenhaus des Gutes in Markienen steht nicht mehr.

Erhalten sind aber noch etliche der wohlgestalteten Speicher und Stallgebäude.


Original-Ansichtskarte; sehr selten

Autograph Friedrich Wilhelm von Berg /60. Geburtstag 20.11.1926 !!

"Fritz Berg"

Gelaufen 1926 nach Potsdam, Seestrasse 32. Frau von Kuenheim, geb. von Rautter

(verstorben 1947 in Potsdam/Auguste von Kuenheim (von Pressentin gen. von Rautter))

Absender: Friedrich von Berg/ "Fritz Berg"


ALTER/ZEIT/STEMPEL: BARTENSTEIN (OSTPR.) 22.11.26

BRIEFMARKE: Deutsches Reich, FRIEDRICH V. SCHILLER, 5 Pfennig

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Paul Petri, Bartenstein Ostpr.

VERLAGSKENNZEICHEN/INFO: 139

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 13,9 x 8,8

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut bis gut (I bis II). Geringe Gebrauchsspuren

STAND/BEARBEITUNG: 13.02.2021

VERSICHERTER VERSAND INKLUSIV
Preis: 169.00 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner