Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 8.652 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Manuel Rubey *1979 Wien (Falco–Verdammt, wir leben noch!)

Autogramme
Österreichischer Sänger, Schauspieler und Kabarettist

Manuel Rubey, geboren 26. März 1979 in Wien

Sein jüngerer Bruder ist der Filmeditor Benedikt Rubey.

Rubey studierte vier Semester Philosophie und Politikwissenschaft.

Er absolvierte eine Schauspielausbildung an der Schauspielschule Krauss in Wien und spielte zunächst in diversen Kurzfilmen mit.

2002 war er Mitgründer und in der Folge Sänger und Frontman der Rockband Mondscheiner, deren Mitglieder teilweise schon zuvor in den 1990er Jahren gemeinsam Kabarett und Musik machten.
Mit dem Track Das was wir sind kamen Mondscheiner 2006 auch in die Charts.
Im November 2009 gab die Band ihre Auflösung bekannt, 2010 folgte noch eine Abschiedstour.

Von 2004 bis 2006 war Rubey als Theaterschauspieler unter anderem am Landestheater Linz in der Sparte u\hof:-Kinder- und Jugendtheater engagiert.

Weitere Auftritte hatte er in den Stücken Picoletto (2006) und King Lear (2007).

Dem Kinopublikum wurde er in der Titelrolle von Falco – Verdammt, wir leben noch! (2008), einer Verfilmung des Lebens von Falco, bekannt.

Es folgte eine Rolle an der Seite von Karl Merkatz in Echte Wiener – Die Sackbauer-Saga (2008), dem Kinofilm zur Fernsehserie Ein echter Wiener geht nicht unter.
Auch zwei Jahre später spielte er in der Fortsetzung Echte Wiener 2 – Die Deppat’n und die Gspritzt’n die Rolle des René Sackbauer.

Im Frühjahr und Sommer 2011 stand Rubey bei den Serien Braunschlag von David Schalko und Borgia vor der Kamera.

Publikationen

2020: Einmal noch schlafen, dann ist morgen, Molden/Styria, Wien 2020, ISBN 978-3-222-15057-9

2022: Der will nur spielen, Molden/Styria, Wien 2022, ISBN 978-3-222-15095-1

Auszeichnungen

2008: Undine Award als Bester Filmdebütant in Falco – Verdammt, wir leben noch!
2012: Österreichischer Kabarettpreis für Triest (mit Thomas Stipsits)
2016: Ybbser Spaßvogel (gemeinsam mit Thomas Stipsits)

Filmografie - Auswahl ab 2018

2018: Feierabendbier
2018: Tatort: Der Mann, der lügt
2018: The Team – Fernsehserie, 2. Staffel
2019: Wilsberg – Minus 196°
2019: Landkrimi – Das dunkle Paradies
2019: Unter anderen Umständen – Im finstern Tal
2019: Leberkäsjunkie
2019: Waren einmal Revoluzzer
2019: Irgendwas bleibt immer (TV-Thriller, ZDF)
2020: Annie – kopfüber ins Leben (Fernsehfilm)
2020: Dennstein & Schwarz – Rufmord (Fernsehreihe)
2020: Louis van Beethoven (Fernsehfilm)
2020: Die Chefin (Fernsehserie, Folge Gesundes Bayern)
2020: Marie Brand und die Liebe zu viert (Fernsehreihe)
2020: SOKO Köln (Fernsehserie, Folge Tod eines Elefanten)
2021: Landkrimi – Flammenmädchen (Fernsehreihe)
2021: Faltenfrei (Fernsehfilm)
2021: Landkrimi – Vier (Fernsehreihe)
2022: Jeanny – Das 5. Mädchen (Fernsehfilm)
2022: Die Glücksspieler (Fernsehserie)
2022: Corsage


Original-Foto-Autogramm; Original handsigniert; sehr selten

*Sie erhalten das hier abgebildete Autogramm*


ALTER/ZEIT/STEMPEL: 2023

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 15,1 x 10,2

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neu & ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 19.09.2023

INKLUSIV: VERSAND mit Knick-/Stempelschutz, neue KLARSICHTHÜLLE
Preis: 7.30 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner