Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 8.652 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Gruschenka Stevens * Köln (Mondscheintarif)

Autogramme
Deutsche Schauspielerin

Gruschenka Stevens, geboren in Köln

Im Alter von sechs Jahren spielte Stevens eine Rolle in dem Kinofilm Ein Nachmittag in Köln und hatte danach einen Gastauftritt in der Kindersendung Die Sendung mit der Maus.

Mit elf Jahren trat sie in einem Stück im Schauspielhaus Köln auf und ging mit 17 Jahren nach New York City, wo sie Schauspielunterricht in den Studios von Herbert Berghoff nahm.
Anschließend besuchte sie das Lee Strasberg Theatre and Film Institute in New York City, London und Los Angeles, wo sie eine Rolle in einer kanadisch-deutschen Soap Opera erhielt.

In Keiner liebt mich und Voll normaaal erhielt sie 1994 erste kleine Rollen beim deutschen Film.
1995 spielte sie die Hauptrolle der Telefonistin Conny in dem Erotik-Thriller Der kalte Finger.

1999 verkörperte Stevens in Sherry Hormanns Komödie Widows – Erst die Ehe, dann das Vergnügen eine Sängerin und in dem Drama Verschwinde von hier unter der Regie von Franziska Buch eine überforderte Mutter.
Der Film wurde mit dem Max Ophüls Preis ausgezeichnet.

Wie schon in der Fernsehserie Um die 30 agierte sie 2001 erneut unter Ralf Huettners Regie in der Verfilmung des Bestsellers von Ildikó von Kürthy Mondscheintarif.
Tim Bergmann und Jasmin Tabatabai waren ihre Partner in diesem Film, in dem sie eine verwirrte End-Zwanzigerin verkörperte, die nach vielen romantischen Missverständnissen dann doch noch ihren Traummann in die Arme schließen kann.

Danach folgte eine Zusammenarbeit mit der Regisseurin Vivian Naefe, die sie in zwei Hauptrollen besetzte: Verrückt ist auch normal, einer Musik-Tragikomödie an der Seite von Dieter Pfaff, und der schwarzen Komödie Männer häppchenweise.

2010 gewann die Folge Netzangriff aus der Serie Krimi.de mit Stevens in der Rolle der Lena Mederling die Rose d’Or in der Kategorie Children & Youth.

Filmografie (Auswahl)

1994: Keiner liebt mich
1994: Voll normaaal
1994: Weihnachten mit Willy Wuff
1995: Frankie
1995: Um die 30
1996: Der kalte Finger
1997: Die Straßen von Berlin – Blutige Beute
1997: Wenn der Präsident 2x klingelt
1997: Joy Fieldings Mörderischer Sommer
1997: Die Chaos Queen
1998: First Love – Die große Liebe
1998: Lupo und der Muezzin
1998: Heimkehr (Coming Home)
1999: Widows – Erst die Ehe, dann das Vergnügen
1999: Verschwinde von hier
2000: Das Teufelsweib
2000: Tatort – Trittbrettfahrer
2001: Lotto-Liebe
2001: Emil und die Detektive
2001: Mondscheintarif
2002: Verrückt ist auch normal
2003: Männer häppchenweise
2003: SOKO 5113
2004: Wolffs Revier
2004: Edel & Starck
2005: SOKO Kitzbühel
2006: Ein Fall für zwei
2008: Wilsberg: Filmriss
2008: Alarm für Cobra 11 – Auf eigene Faust
2009: Countdown – Die Jagd beginnt
2010: Krimi.de (Folge Netzangriff)
2011: Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel
2011: Die Sterntaler
2012: In aller Freundschaft (13. Staffel, Folge 553 Mit bestem Wissen)
2013: Dear Courtney
2014, 2020: SOKO Köln – Verfluchte Millionen, Techtelmechtel
2017: Einstein – H2O
2018: Heldt (Fernsehserie, Folge Auf Sendung)


Original-Autogramm; Original handsigniert;

*Sie erhalten das hier abgebildete Autogramm*


ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neuwertig & ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 27.08.2023

INKLUSIV: VERSAND mit Knick-/Stempelschutz, neue KLARSICHTHÜLLE
Preis: 5.30 €
 
artikel verkauft
Anzahl:   0






Banner

Banner