Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 7.655 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Kaprun - Kaprunertal - Schloss und Dorf - 1910 A. Fellerer Zell am See - Salzburg

Ansichtskarte
5710 Kaprun, Österreich

Kaprun ist eine Gemeinde mit 3112 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2022) im Bezirk Zell am See im österreichischen Bundesland Salzburg.

Zusammen mit der Stadt Zell am See ist die Gemeinde als Urlaubsdestination Zell am See-Kaprun bekannt.

Internationale Aufmerksamkeit erhielt die Gemeinde durch die Brandkatastrophe der Gletscherbahn Kaprun 2 im Jahre 2000 und durch das darauffolgende Gerichtsverfahren.

Burg Kaprun: aus dem 12. Jahrhundert stammend,
seit 1975 umfassend instand gesetzt; heute vor allem für kulturelle Veranstaltungen genutzt, kann auch von Privatpersonen für Festlichkeiten angemietet werden

Im Jahre 1166 wurden die Kapruner Besitzungen der Herren der Falkenstein-Neuburg im Codex Falkensteinensis erwähnt.
Im 12. Jahrhundert erfolgte der Bau der Burg Kaprun, die 1526 von Bauern gestürmt und niedergebrannt wurde.
Unmittelbar nachfolgend erfolgte der Wiederaufbau in der heutigen Form, umfassende Renovierungsarbeiten haben schrittweise seit 1984 stattgefunden.

Ab dem 17. Jahrhundert sind verschiedenste Eigentümer nachgewiesen.

1921 verkaufte Fürst Johann II. von Liechtenstein die Burg samt Schloss Fischhorn an den peruanischen Gesandten Heinrich E. Gildemeister.
Seine Familie wurde aber 1938 nach dem Anschluss Österreichs enteignet.
Nach Ende des nationalsozialistischen Regimes befand sich die Burg wieder im Besitz von Mitgliedern der Familie Gildemeister.
1975 wurde mit der Sanierung der kleinen Anlage begonnen.
1984 erwarb sie der Burgverein Kaprun, ein gemeinnütziger Zusammenschluss Kapruner Unternehmer.
Anschließend setzte eine intensive Renovierung ein.
Der Grund um die unter Denkmalschutz stehende Burg sowie der Zufahrtsweg sind weiterhin im Eigentum von Mitgliedern der Familie Gildemeister.


Original-Ansichtskarte; sehr selten

ungelaufen - unbeschrieben


ALTER/ZEIT/STEMPEL: 1910

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: A. Fellerer, Zell a. See

VERLAGSKENNZEICHEN/INFO: 2881

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 13,8 x 8,8

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut bis gut (I bis II). Leichte Alters- und Gebrauchsspuren; Leichte Bestoßung

STAND/BEARBEITUNG: 03.08.2022
Preis: 14.90 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner