Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 6.974 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Orestes Fiedler * Ruda Slaska, Polen (ARD:Der Lissabon-Krimi)

Autogramme
Deutsch-polnischer Schauspieler

Orestes Fiedler, geboren 1986 in Ruda Śląska, Polen

Orestes Fiedler, der auch als Theaterpädagoge arbeitet, lebt in Witten und Köln.

Filmografie (Auswahl)

2009: Der Sternenfänger (Kurzfilm)
2016: De Zaak Menten (TV-Miniserie, Episodenrolle)
2018: Die Einladung (Kurzfilm)
2019: Der Staatsanwalt: Tödlich Wohnen (Fernsehserie, eine Folge)
2019: Der Lissabon-Krimi: Dunkle Spuren (Fernsehreihe)
2019: Die Füchsin – Im goldenen Käfig (Fernsehreihe)
2020: Der Lissabon-Krimi: Zum Schweigen verurteilt (Fernsehreihe)
2021: Wilsberg: Überwachen und belohnen

Orestes Fiedler, in Polen geboren, wuchs zunächst in seiner Geburtsstadt, später dann in Deutschland auf.

Er studierte nach seinem Abitur zunächst Anglistik/Amerikanistik und Theaterwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum und nahm nebenbei privaten Schauspielunterricht.

In den USA besuchte er 2007 ein zweimonatiges Filmschauspiel-Training an der New York Film Academy in Los Angeles.

Von 2010 bis 2014 absolvierte er sein Schauspielstudium mit Diplom an der Theaterakademie Köln.
Außerdem besuchte er später mehrere Schauspielworkshops bei der Schauspielschule „Actors Space Berlin“.

Fiedler hatte Theaterengagements an zahlreichen Kölner Bühnen, so am Freies Werkstatt Theater Köln (2013), am Kunsthaus Rhenania Köln (2014), am Köln (ab 2014–2017), am Horizont-Theater Köln (2014) und am Orangerie-Theater Köln (2014).
Künstlerische Schwerpunkte seiner Theaterarbeit sind vor allem Kinder- und Jugendtheater, Improvisationstheater sowie Comedy und Kleinkunst.

2015 trat er am CASAMAX Theater in dem Kinderstück MonsterMuffen MikoMut auf, mit dem er später auch gastierte.
2017 spielte er am CASAMAX Theater die Hauptrolle in der Kinder- und Jugendtheater-Produktion Rapatatutopia.

Mehrfach gastierte er ab 2016 am Theater Freudenhaus in Essen.
Ab September 2017 übernahm er dort die Rolle des italienischen „Gastarbeiters“ Rudolfo Zampini in der Ruhrgebietskomödie Freunde der italienischen Oper.
Im Januar 2018 trat er gemeinsam mit Hella von Sinnen im Kölner Gloria-Theater in der Krimi-Lesung Fang den Mörder auf.
Außerdem war er der Butler in einer Vampir-Variante des Dinner-for-One-Sketches, mit dem er unter anderem im Kneipentheater des „Theater Gdanska“ in Oberhausen auftrat.

Fiedler stand auch in einigen Kurzfilmen und TV-Produktionen vor der Kamera.

Gemeinsam mit Olga von Luckwald spielte er in dem Kurzfilm Der Sternenfänger (2009), der die Liebesgeschichte zweier Jugendlicher erzählt.

In dem niederländischen TV-Miniserie De Zaak Menten, die 2017 mit dem „Gouden Kalf“ als „Bestes TV-Drama 2017“ ausgezeichnet wurde, verkörperte er den polnischsprachigen Bolschewiken Wladimir Simoniak.
Im Januar 2019 war er in der 14. Staffel ZDF-Serie Der Staatsanwalt neben Rainer Hunold als Sohn eines ermordeten Wiesbadener Notars zu sehen.

In der ARD-Krimireihe Der Lissabon-Krimi gehört Fiedler seit dem dritten Film (Erstausstrahlung: März 2019) als Staatsanwalt Marco Tavarez zum festen deutsch-portugiesischem Ensemble.

Im 4. Film der TV-Krimireihe Die Füchsin (2019) spielte Fiedler den deutschen Bräutigam einer arrangierten deutsch-arabischen Ehe.


Original-Autogramm; handsigniert; sehr selten


ABMESSUNGEN (in cm): ca. 15 x 10

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neu & ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 14.05.2021
Preis: 9.00 €
 
artikel verkauft
Anzahl:   0






Banner

Banner