Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 6.369 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Maja Maranow * 1961 Nienburg/Weser † 4.01.2016 Berlin

Autogramme
Deutsche Schauspielerin

Maja Maranow, geboren 20. März 1961 in Nienburg/Weser;

verstorben 4. Januar 2016 in Berlin

Maja Maranow, die ihr Privatleben weitgehend vor der Öffentlichkeit abschirmte, lebte zuletzt in Berlin-Charlottenburg.

Maja Maranow war in den 1990er-Jahren zwei Jahre lang mit ihrem Schauspielkollegen Florian Martens zusammen.
Danach war sie mehrere Jahre mit dem Schauspieler Christian Redl liiert.
Zudem hatte sie eine kurzzeitige Beziehung zu ihrem Kollegen Andreas Schmidt-Schaller.

Anfang 2013 plante Maranow eine längere USA-Reise, die mit den Dreharbeiten für Ein starkes Team: Die Frau des Freundes kollidierte.
Noch im selben Jahr wurde bei Maja Maranow Brustkrebs diagnostiziert, der später Metastasen bildete.

Sie war bis Mitte Dezember 2015 in der Charité in Berlin-Mitte in Behandlung.

Am 4. Januar 2016 erlag sie im Alter von 54 Jahren ihrem zweijährigen Krebsleiden.

Ihr Grab befindet sich auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf, südwestlich von Berlin.


Von März 1994 bis Januar 2016 war Maja Maranow durchgehend (bis auf eine Folge 2013) in insgesamt 63 Folgen der ZDF-Krimireihe Ein starkes Team zu sehen, in der sie neben Florian Martens als Kriminalhauptkommissarin Verena Berthold die weibliche Hauptrolle übernahm.
1999 erhielt sie gemeinsam mit Florian Martens für ihre Darstellung in der Folge Ein starkes Team: Braunauge den Goldenen Gong.
Am 24. August 2015 wurde bekanntgegeben, dass sie aus der Serie ausscheidet und sich künftig verstärkt Einzelfilmen widmen wolle.
Die letzte abgedrehte (64.) Folge mit Maja Maranow wurde am 9. Januar 2016 posthum unter dem Folgentitel Geplatzte Träume ausgestrahlt und war mit 8,18 Millionen Zuschauern der Quotensieger des Tages.
Die Dreharbeiten ihrer ursprünglich letzten Folge als Verena Berthold mit dem Arbeitstitel Berliner Häuser wurde aus gesundheitlichen Gründen Maranows abgebrochen.


Ihren Durchbruch als Fernsehschauspielerin hatte Maranow 1989 in der elfteiligen ZDF-Serie Rivalen der Rennbahn als schöne, intrigante Millionärsgattin Sylvia Gruber, die eine Affäre mit dem Ex-Jockey und Pferderennstallleiter Christian Adler (Thomas Fritsch) eingeht.
Sie selbst erinnere sich – laut eigener Aussage – nicht gerne an diese Rolle zurück.
Von 1989 bis 1991 war sie als Sekretärin Anette in 21 Folgen neben Stefan Fleming und Paul Hubschmid in Marco Serafinis Fernsehserie Jolly Joker zu sehen.

Eine weitere durchgehende Serienrolle hatte Maranow von 1992 bis 1993 an der Seite von Uwe Friedrichsen und Andreas Schmidt-Schaller als Barbara Fabian in der Fernsehserie Oppen & Ehrlich.

Daneben wirkte sie auch in vielen weiteren Fernsehserien wie beispielsweise Ein Fall für zwei (1984), SOKO München (1986/1991), Derrick (1991), Der Alte (1999/2006) und Siska (2002) mit.

Mehrfach besetzte Dieter Wedel Maja Maranow in seinen Mehrteilern.
In dem fünfteiligen Fernsehthriller Der Schattenmann (1996) übernahm sie die Rolle der Sängerin und Nachtclubbesitzerin Michelle Berger.
Es folgten 1998 mit dem sechsteiligen Fernsehdrama Der König von St. Pauli, wo sie die Prostituierte Mizzi spielte, sowie mit der achtteiligen Sat.1-Fernsehserie Die Unbestechliche, in der sie neben ihrem Schauspielkollegin Florian Martens die Titelrolle der alleinerziehenden Gerichtsreporterin Sylvia Brant übernahm, erneute Zusammenarbeiten mit Dieter Wedel als Regisseur und Produzent.
2002 war sie nochmals unter seiner Regie in der sechsteiligen Fernsehserie Die Affäre Semmeling in einer Nebenrolle als Reporterin Katja Aschberg zu sehen.

Maja Maranow betätigte sich daneben als Sprecherin von Hörbüchern und Hörspielen.
Sie sprach unter anderem das im März 2008 erschienene Hörbuch zu Sizilien und Palermo. Eine literarische Einladung ein.
Am 22. September 2008 wurde ein weiteres von ihr eingelesenes Hörbuch im Verlag C.H.BECK zu Lektionen der Stille. Klassische Zen-Texte. Wenn Du jenseits von Liebe und Hass bist, ist alles so klar wie das helle Tageslicht, das von klassischen Zen-Meistern handelt, veröffentlicht.

2015: Der Pfarrer und das Mädchen (ZDF-Fernsehfilm) Rolle: Nora; Regie: Maris Pfeiffer

Auszeichnungen

1999: Goldener Gong zusammen mit Florian Martens für ihre Darstellungen in Ein starkes Team: Braunauge


Original-Autogramm, handsigniert

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neuwertig/ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 04.01.2021
Preis: 14.20 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner