Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 6.132 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Miriam Pielhau * 1975 Heidelberg † 2016 Berlin (Pro7:Taff)

Autogramme
Deutsche Fernseh- und Hörfunkmoderatorin, Autorin und Schauspielerin

Miriam Pielhau, geboren 12. Mai 1975 in Heidelberg;

verstorben 12. Juli 2016 in Berlin

Pielhau lebte mit ihren Eltern, einem Iraner und einer Deutschen, 13 Jahre lang in Heidelberg und zog im Jahr 1988 nach Bad Berleburg um.
Sie machte 1994 auf dem dortigen Johannes-Althusius-Gymnasium das Abitur und studierte für vier Semester Germanistik und Anglistik an der Universität Siegen. Dieses Studium brach sie jedoch ab und arbeitete als freie Mitarbeiterin bei unterschiedlichen Tageszeitungen.
In den Jahren von 1984 bis 1998 nahm sie Tanzunterricht, von 1998 bis 2002 Gesangsunterricht und seit 1998 Schauspielunterricht.

Am 27. März 2003 heiratete sie Thomas Hanreich, damals Sänger der Gruppe Vivid.
Da sie sich zur Zeit der Tsunamikatastrophe 2004 im thailändischen Khao Lak aufhielt und diese während eines Tauchausflugs überlebte, engagierte sie sich für das dortige Projekt Hanseatic School for Life, das Waisenkindern eine Zukunftsperspektive bietet.

Im Mai 2012 bekam sie eine Tochter, welche seit Miriam Pielhaus Krebstod 2016 bei ihrem Vater lebt. Die Trennung von ihrem Ehemann wurde im Juni 2013 bekannt.

Im Frühjahr 2008 wurde bei Pielhau Brustkrebs festgestellt.
Ihre Erfahrungen mit der Krankheit beschrieb sie in ihrem Buch Fremdkörper.
Im März 2016 wurde bekannt, dass bei ihr bereits im Januar 2014 erneut Brustkrebs und Metastasen sowie im Januar 2015 Lebermetastasen festgestellt worden waren.
Im Februar 2016 schien es, als habe sie die Krankheit abermals besiegt.
Ihren zweiten Kampf gegen den Krebs schilderte sie in ihrem Buch Dr. Hoffnung.

Pielhau starb am 12. Juli 2016 im Alter von 41 Jahren an den Folgen ihrer Krebserkrankung in Berlin.
Sie unterstützte mehrere Jahre die Stiftung Deutsche Krebshilfe im Kampf gegen Krebs. Die Organisation würdigte ihre Leistungen in der Aufklärung von Krebspatienten; so teilte Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe, am 14. Juli mit: „Miriam Pielhau hat vielen Betroffenen im Kampf gegen den Krebs Mut gemacht und ihnen Hoffnung gegeben. Das haben wir sehr bewundert.“

Fernseh-Engagements (Auswahl)

1998–2001: GIGA
1999: Eins Live TV
2002–2005: taff
2002 Moderatorin der Gameshow Mission Germany
2005–2006: Weck Up
2005: Top 10 TV – Die größten TV-Stars
2005–2007: Cinema TV (seit 2007 läuft es unter dem Titel Wir lieben Kino – Das Magazin)
2007: American Football Showtime
2008–2009: Big Brother
2009: Baustelle Liebe
2010: Dresdner Opernball (Moderatorin)
2010: … ins Grüne! Das Stadt-Land-Lust-Magazin
2011: Bambi hilft Kindern (Moderatorin)
2011: Verbotene Liebe (Gastauftritt)
2011: Großstadtliebe
2013: Hubert und Staller – Die ins Gras beißen

Werke

Fremdkörper. Goldmann, München 2011, ISBN 978-3-442-17239-9.

Radiergummitage. Roman, DuMont Buchverlag, 2014, ISBN 978-3-8321-6262-7.

Dr. Hoffnung. Die Geschichte eines echten Wunders. Alegria, Berlin 2016, ISBN 978-3-7934-2297-6, Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-7934-2297-6 (e-book).


Original-Autogramm, handsigniert; sehr selten!

ALTER/ZEIT/STEMPEL: unbekannt, 2002-2005

VERLAGSKENNZEICHEN/INFO: Foto: Michael Bernhard

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut bis gut (I bis II). neuwertig

STAND/BEARBEITUNG: 15.11.2020
Preis: 9.20 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner