Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 6.132 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Batuhan Altıntas * 14.03.1996 in Izmit (HSV : Hamburger SV)

Autogramme
Türkischer Fußballspieler

Mustafa Batuhan Altıntaş, geboren 14. März 1996 in İzmit

Er ist der Sohn von Yusuf Altıntaş.

Altıntaş entstammt einer Fußballspielerfamilie.

Sein Großvater Mustafa Altıntaş spielte mehrere Jahre in der TFF 1. Lig bzw. Süper Lig für Kocaelispor bzw. Bursaspor.
Sein Vater Yusuf Altıntaş spielte zehn Spielzeiten lang für Galatasaray Istanbul und zählt zu den wichtigsten Spielern der Vereinsgeschichte dieses Vereins.
Sein Onkel Yaşar Altıntaş war ebenfalls Profifußballspieler und spielte u. a. für Kocaelispor.


Zur Saison 2015/16 wechselte Altıntaş für rund 400.000 Euro in die Bundesliga zum Hamburger SV.
Er erhielt beim HSV einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2017.
Sein einziges Bundesliga-Spiel absolvierte Altıntaş unter Bruno Labbadia beim 3:1-Auswärtssieg gegen den FC Augsburg am letzten Spieltag, als er im Laufe der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde.

Zur Saison 2016/17 wechselte er auf Leihbasis zu Kasımpaşa Istanbul in die Süper Lig.
Zuvor wurde sein Vertrag beim HSV um ein Jahr bis zum 30. Juni 2018 verlängert. Bei Kasımpaşa kam Altıntaş auf 15 Süper-Lig-Einsätze, in denen er zwei Tore erzielte.

Zu Beginn der Sommervorbereitung im Juli 2017 wurde Altıntaş vom HSV freigestellt, um sich einen neuen Verein zu suchen.
Eine geplante Leihe – samt nötiger Vertragsverlängerung beim HSV bis 2019 – an den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue kam nicht zustande.
Anfang August sollte Altıntaş nach Hamburg zurückkehren und mit der zweiten Mannschaft trainieren, da Trainer Markus Gisdol ihn nicht für die erste Mannschaft eingeplant hatte. Aufgrund von Problemen mit dem Visum verblieb er allerdings in seiner Heimat.
Am 23. August wurde Altıntaş – samt Vertragsverlängerung beim HSV bis 2019 – bis zum Ende der Saison 2017/18 an den Süper-Lig-Aufsteiger Yeni Malatyaspor verliehen.

Nachdem Altıntaş in den ersten 19 Spieltagen lediglich zu vier Einsätzen (ein Tor) gekommen war, wurde er am 30. Januar 2018 bis zum Saisonende an den Zweitligisten Giresunspor weiterverliehen.
Dort kam er auf acht Ligaeinsätze ohne eigenen Torerfolg.

Zur Saison 2018/19 kehrte Altıntaş nicht mehr nach Hamburg zurück, sondern wechselte innerhalb der zweiten türkischen Liga zu Boluspor.
In 20 Zweitligaspielen (6-mal von Beginn) erzielte er 2 Tore.
Zudem erzielte Altıntaş im Pokal in 6 Spielen 5 Tore, womit er gemeinsam mit Lucas Villafáñez Torschützenkönig des Wettbewerbs wurde.
In der Saison 2019/20 folgten 8 weitere Ligaeinsätze (2-mal von Beginn) ohne eigenen Torerfolg. Anschließend verließ Altıntaş den Verein.

In der Nationalmannschaft

Altıntaş durchlief von der türkischen U-15-Nationalmannschaft bis zur U-19-Nationalmannschaft alle Jugendnationalmannschaften seines Landes.

Erfolge

Mit Bursaspor U17

Meister der U-17 Altı Coca-Cola Akademi Ligi: 2012

Persönliche Auszeichnungen

Torschützenkönig des türkischen Pokals: 2019 (gemeinsam mit Lucas Villafáñez)


Original-Autogramm, handsigniert; selten

ALTER/ZEIT/STEMPEL: Saison 2015/2016

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neu & ungebraucht

Stand/Bearbeitung: 06.11.2020
Preis: 3.90 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner