Home Neues Suche Kontakt AGB Impressum Verlage / Neudamm Nm. Login Links



 
366568 Besucher

Derzeit sind ca. 5.978 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Deni Alar * Slavonski Brod, SFR Jugoslawien (SK Rapid Wien)

Autogramme
Österreichischer Fußballspieler kroatischer Abstammung

Deni Alar, geboren 18. Jänner 1990 in Slavonski Brod, SFR Jugoslawien

Position: Stürmer

2011–2016 SK Rapid Wien
2018– SK Rapid Wien


Seit September 2009 besitzt Alar die österreichische Staatsbürgerschaft, nachdem er die kroatische abgelegt hatte.
Zuvor war er bereits einem Österreicher gleichgestellt, da er schon im Nachwuchsbereich österreichischer Mannschaften aktiv gewesen war.


Der Stürmer, der in Österreich aufwuchs und Sohn des kroatisch-österreichischen Fußballers Goran Alar (* 1962) ist, begann seine fußballerische Laufbahn im Alter von sechs Jahren in den Nachwuchsmannschaften des FC Zeltweg.
Bereits im Alter von 15 Jahren wurde er von seinem Verein in der Erwachsenenmannschaft in der fünftklassigen Oberliga Nord eingesetzt, für die er in der Saison 2004/05 zwei Spiele bestritt.
Im folgenden Spieljahr bestritt er bereits 24 von 26 Meisterschaftsspielen, in denen er 15 Treffer erzielte.
Nachdem Alar in der Saison 2006/07 wieder 13 Tore erzielt hatte, wurde der DSV Leoben auf ihn aufmerksam und verpflichtete ihn im Jänner 2007 für seine Amateurmannschaft, für die er in der laufenden Saison weitere 14 Treffer erzielte. Dort kam er vorerst in der Amateurmannschaft und später alternierend auch in der Profimannschaft zum Einsatz.
Im Sommer 2007 unterschrieb er seinen ersten Vertrag als Fußballprofi beim DSV Leoben. Nach einigen Spielen wechselte er im Winter 2008 nach finanziellen Problemen des Vereins zur Kapfenberger SV in die Bundesliga.
Sein Bundesligadebüt gab er am 2. Mai 2009 im Spiel gegen die SV Ried, als er in der 90. Minute für Markus Felfernig eingewechselt wurde.
Das erste Tor folgte am 15. Mai 2009 gegen Sturm Graz mit dem Treffer zum 3:3. Im Juni 2011 wechselte er zum SK Rapid Wien.

Zur Saison 2016/17 wechselte Alar zum Ligakonkurrenten SK Sturm Graz.
Zur Saison 2018/19 kehrte er zu Rapid zurück, wo er einen bis Juni 2022 laufenden Vertrag erhielt.
Zur Saison 2019/20 wurde er nach Bulgarien an Lewski Sofia verliehen.
Bis Saisonende kam er zu 21 Einsätzen für Lewski in der A Grupa.
Nach dem Ende der Leihe kehrte er zu Rapid zurück.

Erfolge

Persönliche Auszeichnungen

Torschützenkönig der Saison 2006/07 der steirischen Oberliga Nord (fünfte Leistungsstufe) mit 27 Toren (13 für Zeltweg + 14 für Leoben)
Zweiter in der Torschützentabelle 2007/08 der Oberliga Nord mit 14 Toren in neun Spielen

Mit dem Verein

Österreichischer Cup-Sieger: 2018


Original-Autogramm, handsigniert

ALTER/ZEIT/STEMPEL: Saison 2018/2019

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neuwertig/ungebraucht

Stand/Bearbeitung: 26.09.2020
Preis: 4.20 €
inkl. MwSt.
Anzahl:   1






Banner

Banner