Home Neues Suche Kontakt AGB Impressum Verlage / Neudamm Nm. Login Links



 
352349 Besucher

Derzeit sind ca. 5.814 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Filip Kostic * 1.11.1992 in Kragujevac (HSV - Hamburger SV)

Autogramme
Serbischer Fußballspieler

Filip Kostić, geboren 1. November 1992 in Kragujevac

Der linke Flügelspieler steht bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag und ist A-Nationalspieler.

Hamburger SV

Kostic wechselte zur Saison 2016/17 zum Hamburger SV.
Er erhielt einen bis zum 30. Juni 2021 datierten Fünfjahresvertrag und wurde mit einer gezahlten Ablösesumme von rund 14 Mio. Euro zum bis dahin teuersten Transfer der HSV-Geschichte.
Sein Pflichtspieldebüt für die Hamburger gab Kostić am 22. August 2016 in der ersten Runde des DFB-Pokals beim 1:0-Auswärtssieg gegen den FSV Zwickau.
Sein Bundesligadebüt für den HSV absolvierte er am 27. August 2016 beim 1:1 am ersten Spieltag im Spiel gegen den FC Ingolstadt 04.
Sein erstes Pflichtspieltor erzielte er beim 2:2 gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit dem Treffer zum 1:0.
In seiner ersten Saison in Hamburg gehörte Kostić zu den Stammspielern und erreichte mit dem HSV das Viertelfinale im DFB-Pokal, in dem die Hamburger gegen Borussia Mönchengladbach ausschieden.
In der Liga lief es nicht rund und sie kämpften gegen den Abstieg, allerdings gelang ihnen am letzten Spieltag mit einem 2:1-Sieg im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg – Kostić erzielte den Treffer zum 1:1 – der direkte Klassenerhalt.
Auch in der Folgesaison war er Teil der Stammelf, doch anders als in seiner ersten Saison stieg Kostić mit dem HSV erstmals aus der Bundesliga ab.

Nationalmannschaft

Kostić absolvierte am 9. Oktober 2010 für die serbische U19-Nationalmannschaft in der Qualifikationsrunde für die U19-Europameisterschaft 2011 gegen die Auswahl Luxemburgs sein erstes Pflicht-Länderspiel.
Für die U21-Nationalmannschaft erzielte er in der Qualifikation für die U21-Europameisterschaft 2015 im entscheidenden Play-off-Rückspiel gegen den Titelverteidiger Spanien am 14. Oktober 2014 in der Nachspielzeit den Treffer zum 2:1-Sieg, durch den sich Serbien für das EM-Turnier in Tschechien qualifizierte.

Sein Debüt in der A-Nationalmannschaft gab Kostić am 7. Juni 2015 in der Startaufstellung gegen die Auswahl Aserbaidschans. Sechs Tage später absolvierte er in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 gegen die Auswahl Dänemarks sein erstes A-Pflichtländerspiel.
Im Juni 2018 wurde Kostić von Nationaltrainer Mladen Krstajić in den serbischen Kader für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland berufen.
Im Turnier kam er in allen drei Gruppenspielen seiner Mannschaft zum Einsatz, die als Gruppendritter ausschied.


Original-Autogramm, handsigniert, sehr seltene Karte

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neu & ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 19.07.2020
Preis: 9.20 €
inkl. MwSt.
Anzahl:   1






Banner

Banner