Home Neues Suche Kontakt AGB Impressum Verlage / Neudamm Nm. Login Links



 
343221 Besucher

Derzeit sind ca. 5.674 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Kostja Ullmann * 30. Mai 1984 in Hamburg

Autogramme
Deutscher Schauspieler

Kostja Alexander Ullmann, geboren 30. Mai 1984 in Hamburg

Ullmann lebt in Hamburg.

Er war seit 2008 mit der Moderatorin und Schauspielerin Janin Ullmann liiert und seit Juli 2016 mit ihr verheiratet.
Im Dezember 2018 gab das Paar die Trennung bekannt.

Ullmanns Vater ist Schauspieler und leitete seine eigene Schauspieleragentur in Hamburg. Seine in Bombay geborene Mutter, deren Familie auf Sri Lanka lebt, ist Tänzerin, seine Schwester Shantia Ullmann ebenfalls Schauspielerin.

Auszeichnungen

2006: Günter-Strack-Fernsehpreis für Heimliche Liebe
2007: New Faces Award für Verfolgt (Bester Nachwuchsschauspieler)
2007: GQ Award (Shooting Star/Mann des Jahres)
2008: Goldene Feder für „seine schon in jungen Jahren beeindruckenden schauspielerischen Leistungen“
2008: Audi Generation Award (Medien)

2005 drehte Ullmann Episoden von SOKO Köln und Die Rettungsflieger.
Im August stand er für Heimliche Liebe mit Marie Bäumer vor der Kamera.
Im September drehte er dann zusammen mit Maren Kroymann den Kinospielfilm Verfolgt, in dem er einen 16-Jährigen spielt, der eine sadomasochistische Beziehung zu seiner Bewährungshelferin aufbaut. Der unter der Regie von Angelina Maccarone entstandene Film erhielt 2006 im Wettbewerb Cineasti del Presente des 59. Filmfestivals von Locarno den Goldenen Leoparden. Der Kinostart von Verfolgt in Deutschland war am 4. Januar 2007.

Ullmann drehte 2006 in Wiesbaden zusammen mit Rainer Hunold den ZDF-Krimi Der Staatsanwalt.
Im Sommer 2006 stand er für Der geheimnisvolle Schatz von Troja unter der Regie von Dror Zahavi für SAT.1 vor der Kamera.
Im September spielte er unter der Regie von Sharon von Wietersheim im ZDF-Drama Die Zeit, die man Leben nennt.
Im April/Mai 2007 stand er in Berlin neben Heino Ferch und Veronica Ferres für den Fernsehfilm Das Wunder von Berlin vor der Kamera.
Im ARD-Drama Der Verlorene Sohn spielte Ullmann 2009 einen jungen Deutschen, der zum Islam konvertiert und unter Terrorismusverdacht steht.

2010 erschien der Film Groupies bleiben nicht zum Frühstück, in dem Ullmann die Hauptrolle neben Anna Fischer spielt. Seine Darstellung eines jungen Drogensüchtigen in dem Fernsehfilm Mein eigen Fleisch und Blut (2011) an der Seite von Veronica Ferres brachte ihm eine Bambi-Nominierung ein. Ebenfalls im Jahr 2012 stand Ullmann neben Maria Ehrich und Jannis Niewöhner für die Verfilmung von Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten vor der Kamera. Kurz darauf spielt er auch in den nachfolgenden Teilen Saphirblau und 2016 Smaragdgrün mit.
Mitte August 2013 erschien der von Til Schweiger produzierte Film Großstadtklein, in dem Ullmann die Rolle des Ronny spielt.
In dem Film Coming In von Regisseur Marco Kreuzpaintner, der im Oktober 2014 in die deutschen Kinos kam, spielt Ullmann die Hauptrolle eines homosexuellen Star-Friseurs, der sich in eine Frau verliebt.


Original-Autogramm, handsigniert (Collage)

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neuwertig/ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 19.05.2020
Preis: 7.00 €
inkl. MwSt.
Anzahl:   1






Banner

Banner