Home Neues Suche Kontakt AGB Impressum Verlage / Neudamm Nm. Login Links



 
323114 Besucher

Derzeit sind ca. 5.514 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Breslau - Die Liebichshöhe - Barasch - Wroclaw - Ludwigsdorf

Ansichtskarte
50-041–54-612 Wrocław

Breslau (heute polnisch Wrocław), schlesisch Brassel, lateinisch Vratislavia oder Wratislavia), im Südwesten von Polen gelegen, ist mit fast 640.000 Einwohnern nach Warschau, Krakau und Łódź die viertgrößte Stadt des Landes, Verwaltungssitz des gleichnamigen Powiat sowie Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesien.

Als Hauptstadt der historischen Region Schlesien ist die kreisfreie Großstadt an der Oder (Odra) Sitz eines römisch-katholischen Erzbischofs und eines evangelischen Diözesanbischofs.
Mit zahlreichen Unternehmen, Hochschulen, Forschungsinstituten, Theatern und Museen bildet Breslau das wirtschaftliche, kulturelle und wissenschaftliche Zentrum Niederschlesiens.

Die letzte der 1807 begonnenen preußischen Reformen teilte 1815 den Staat in Provinzen ein und machte Breslau zur Hauptstadt der Provinz Schlesien.

Im Jahr 1919 wurde die Provinz Schlesien geteilt in die Provinzen Oberschlesien und Niederschlesien, dessen Hauptstadt Breslau war.

Im Jahr 1945 wurde Breslau gemäß dem Potsdamer Abkommen unter polnische Verwaltung gestellt, die die gesamte Bevölkerung der Stadt deportieren ließ.
Im Juli 1945 gab es ungefähr 300.000 deutsche Bürger in der Stadt. Diese wurden aus Breslau vertrieben.
In Breslau begann danach die Zuwanderung polnischer Zivilisten, die zum Teil aus den im Rahmen der „Westverschiebung Polens“ an die Sowjetunion gefallenen Gebieten östlich der Curzon-Linie kamen.
Die polnische Ortsbezeichnung Wrocław wurde amtlich.
Bis 1948 erfolgte die Vertreibung der deutschen Bevölkerung.

Die defacto Zugehörigkeit zu Polen wurde 1991 auch formell mit dem Zwei-plus-Vier-Vertrag bestätigt.

In seiner wechselvollen Geschichte hatte Breslau seit dem 13. Jahrhundert eine mehrheitlich deutschsprachige Bevölkerung.


ORIGINAL, gelaufen 1909 nach Ober-Ludwigsdorf bei Görlitz, Herrn Richard Schubert

Absender: W. Wittwer / M. Haupt (?)

(Ludwigsdorf ist seit dem 1. Januar 1999 ein Ortsteil von Görlitz mit etwa 800 Einwohnern. Es liegt in der Neiße-Aue und bildet zusammen mit dem Ortsteil Ober-Neundorf den nördlichsten Teil der Stadt.)

ALTER/ZEIT/STEMPEL: BRESLAU 1.2.09

BRIEFMARKE: keine/wurde leider gelöst

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Gebr. Barasch, Breslau

VERLAGSKENNZEICHEN/INFO: 23 355

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 13,6 x 8,8

ERHALTUNG/CONDITION: Gut (II). Leichte Alters- u. Gebrauchsspuren

Stand/Bearbeitung: 24.02.2020
Preis: 19.00 €
inkl. MwSt.
Anzahl:   1






Banner

Banner