Home Neues Suche Kontakt AGB Impressum Verlage / Neudamm Nm. Login Links



 
292681 Besucher

Derzeit sind ca. 5.214 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Michel Guillaume * München (SOKO 5113 - SOKO München)

Autogramme
Deutscher Schauspieler und Regisseur

Michel Guillaume, geboren 18. Januar 1967 in München

Michel Guillaume lebt in München.

2014 heiratete er die ORF-Journalistin Georgia Schultze.

Von 1993 bis 2017 war Michel Guillaume in der Rolle des Kriminaloberkommissar Theo Renner einer der Hauptdarsteller der ZDF-Krimiserie SOKO München.
Mit insgesamt 480 Auftritten (469 Folgen SOKO + 11 Folgen Solo für Sudmann) stellte er mit diesem Charakter den Rekord in der Anzahl der Folgen aller deutschen TV-Ermittler auf.
Im Juli 2015 gab das ZDF die Änderung des Serientitels von SOKO 5113 hin zu SOKO München bekannt.
Am 23. August 2019 gab das ZDF die Einstellung der Fernsehserie bekannt.
Die Produktion wird zum Jahresende 2019 nach über 40 Jahren enden, die Ausstrahlung der letzten Episoden soll 2020 erfolgen.
Der Sendeplatz der SOKO München soll von der SOKO Hamburg sowie der SOKO Potsdam übernommen werden.

Michel Guillaume spielte bereits als Jugendlicher im Fernsehen.
Mit 14 Jahren übernahm er eine kleine Rolle in dem ZDF-Fernsehfilm Leutersbronner Geschichten unter der Regie von Hartmut Griesmayr und der Hauptdarstellerin Monica Bleibtreu.
Nach seiner Schulausbildung absolvierte Guillaume eine Schauspielausbildung in München.
Danach begann er seine Karriere in Max Frischs Schauspiel Andorra, in dem er den Andri darstellte.
Zwischen 1988 und 1992 spielte Guillaume unter anderem in der Edgar-Reitz-Verfilmung Die zweite Heimat – Chronik einer Jugend mit.
1990 war er in Michael Verhoevens Oscar nominiertem Kinofilm Das schreckliche Mädchen zu sehen.
Danach ging er in der Rolle des Octavian mit Julius Caesar unter der Regie von Hans-Joachim Heyse auf Tournee.

2005 verfilmte Guillaume Schmock, einen Kurz-Spielfilm mit Oliver Korittke und Doreen Dietel in den Hauptrollen.
Guillaume schrieb hierfür das Drehbuch, produzierte den Film und führte Regie. 2006 erhielt der Film den Murnau-Kurzfilmpreis und 2005 das Prädikat „Besonders wertvoll“.
Seinen zweiten Kurzfilm Stempel drehte der Schauspieler 2010.
Fuck, sein dritter Kurzfilm mit Manou Lubowski und Sarah Brandner in den Hauptrollen, feierte 2015 auf der Genrenale in Berlin Premiere.

Filmografie, Regie

1978: SOKO 5113
1983: Verkehrsgericht: PKW contra Mofa
1987: Peng! Du bist tot!
1987: Leere Welt
1990: Das schreckliche Mädchen
1990: Keep on Running
1991: Löwengrube: Wehrkraftzersetzung
1992: Un été glacé (Fernsehfilm)
1993: Die zweite Heimat – Chronik einer Jugend (Fernsehreihe, Teil 12: Die Zeit der vielen Worte)
1993–2017: SOKO München (Fernsehserie) (469 Folgen)
1997: Geisterstunde – Fahrstuhl ins Jenseits
1997: Solo für Sudmann (Fernsehserie, 11 Folgen)
1997: Rendez-Vous (Kurzfilm)
2000: Küstenwache: Gefährliche Fracht
2002: Wilder Kaiser (Fernsehserie, Folge 1x06: Der Meineid)
2005: Schmock (Kurzfilm: Regie, Drehbuch, Produktion)
2010: Da kommt Kalle (Fernsehserie, Folge 4x04: Landliebe)
2010: Stempel (Kurzfilm: Regie, Drehbuch)
2015: Fuck (Kurzfilm: Regie, Drehbuch, Produktion)


Original-Autogramm, handsigniert

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neuwertig

STAND/BEARBEITUNG: 02.11.2019
Preis: 6.00 €
inkl. MwSt.
Anzahl:   1






Banner

Banner