Home Neues Suche Kontakt AGB Impressum Verlage / Neudamm Nm. Login Links



 
290919 Besucher

Derzeit sind ca. 5.195 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Leutstetten Schloss - Starnberg - Oberbayern - Bayern

Ansichtskarte
82319 Leutstetten (Starnberg)

Leutstetten war eine Gemeinde in Oberbayern, die im Jahr 1978 im Zuge der Gebietsreform in Bayern der Stadt Starnberg angegliedert wurde.

Leutstetten befindet sich etwa drei Kilometer nördlich von Starnberg und 20 Kilometer südlich von München, zwischen Starnberg und dem Würmtal.
Das Ortszentrum von Starnberg ist mit dem Auto in circa zehn Minuten zu erreichen, das Zentrum von München über die Bundesautobahn 95 in circa 15 Minuten.
Die nächstgelegene S-Bahn-Haltestelle ist der Bahnhof Starnberg-Nord in etwa drei Kilometer Entfernung.

Leutstetten hat etwa 450 Einwohner (2012).

Das Schloss Leutstetten ist erst seit 1875 im Besitz der Wittelsbacher: Prinz Ludwig von Bayern, also der spätere König Ludwig III. erwarb es am 20. Januar 1875 von Baron von Walden.
Auch die Prinzessin Elisabeth, die spätere Kaiserin von Österreich (Sissi), weilte vor ihrer Hochzeit am 24. April 1845 mit Kaiser Franz Joseph I. einige Male im Schloss Leutstetten.
Die Verlobung der beiden fand allerdings nicht – wie in der Literatur gelegentlich behauptet – in Leutstetten statt, sondern in der Kaiservilla in Bad Ischl.

Ludwig Prinz von Bayern züchtete von 1945 bis 2006 auf seinen Ländereien das Leutstettener Pferd, eine vom Aussterben bedrohte Pferderasse.

Ludwig Karl Maria Prinz von Bayern, geboren 22. Juni 1913 in Schloss Nymphenburg, München;
verstorben 17. Oktober 2008 in Schloss Leutstetten, Starnberg,
war der letzte Wittelsbacher-Prinz, der vor der Abschaffung der Monarchie in Bayern geboren wurde.
Am 19. Juli 1950 heiratete er in Leutstetten seine Cousine Irmingard Prinzessin von Bayern, eine Tochter aus der zweiten Ehe des letzten bayrischen Kronprinzen Rupprecht.

Nach dem Tod seiner Witwe Irmingard gehört das Schloss seit 2010 dem Sohn Luitpold Prinz von Bayern.

Sohn:
Luitpold Rupprecht Heinrich Prinz von Bayern,
geboren 14. April 1951 in Schloss Leutstetten, Starnberg, ist sowohl von der Seite des Vaters als auch von der Seite der Mutter ein Urenkel des letzten Königs von Bayern, Ludwig III., da die beiden Großväter Brüder waren.


ORIGINAL, Gelaufen 1904 nach München, Landsbergerstraße No 77, Wohlgeboren Frl. Babette Kling, Platzmeisterstochter

ALTER/ZEIT/STEMPEL: BEUERBERG 6. APR. 04

ANKUNFTSTEMPEL/ANDERE STEMPEL: MUENCHEN 7. APR. 04

BRIEFMARKE: BAYERN, 5 PFENNIG

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Ottmar Zieher, Kunstanstalt, München

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,1 x 9,1

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). Geringe Altersspuren

STAND/BEARBEITUNG: 13.06.2019

VERSICHERTER VERSAND IST IM PREIS INCLUSIVE!
Preis: 32.00 €
inkl. MwSt.
Anzahl:   1






Banner

Banner