Home Neues Suche Kontakt AGB Impressum Verlage / Neudamm Nm. Login Links



 
241368 Besucher

Derzeit sind ca. 4.676 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Rangsdorf - Waldweg - Seebad - Landkreis Teltow-Fläming

Ansichtskarte
15834 Rangsdorf

Kam 1927 an den Kreis Teltow.

Der Ort liegt auf dem Plateau des Teltow am Rangsdorfer See.
Teile des Naturschutzgebiets Rangsdorfer See liegen im Westen des Gemeindegebiets.

Nachbargemeinden beziehungsweise Nachbarstädte sind Blankenfelde-Mahlow im Norden, Mittenwalde im Osten und Zossen im Süden.

Im Jahr 1650 kam Rangsdorf in den Besitz derer von Pfuel.
Das Dorf war von dem Dreißigjährigen Krieg erheblich betroffen. 1652 lebten nur noch der Schulze, drei Bauern und sieben Kossäten (jeweils mit ihren Familien) im Dorf. Die wüst gefallenen Bauern- und Kossätenstellen wurden aber wieder besetzt.
Um 1682 kam Rangsdorf in den Besitz der Familie von Hake.
Der letzte von Hake starb unverheiratet, und von diesem ging der Ort 1738 an die Familie von Otterstedt.
1785 erwarb Erasmus Dietrich von Redern Dorf und Rittergut; aus dessen Nachlass kam es in den Besitz von Georg Dietrich von der Groeben. Dessen Witwe verkaufte es 1801 dem Etatminister Heinrich Ludwig von Buchholz. Es folgten dann in rascher Folge neue Besitzer: 1804 Wolf Friedrich Ludwig von Quast, 1807 Eberhardt August Freiherr von Medem, darauf Graf von Hake, Amtmann Bohnstedt und 1818 Oberamtmann Körner.
1855 wurde der Besitz verkauft und kam 1876 nach mehrmaligem Besitzerwechsel an Ferdinand Spiekermann.

ungelaufen - unbeschrieben

ALTER/ZEIT/STEMPEL: 1929

BRIEFMARKE: Deutsches Reich, Ebert, 6 Pfennig

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Graph. Kunstanstalt W. Meyerheim, Berlin O. 27

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14 x 9,1

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut bis gut (I bis II). Leichte Bestoßung
Preis: 7.00 €
inkl. MwSt.
Anzahl:   1






Banner

Banner