Home Neues Suche Kontakt AGB Impressum Verlage / Neudamm Nm. Login Links



 
251018 Besucher

Derzeit sind ca. 4.759 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Natalia Wörner * 7. September 1967 Stuttgart-Bad Cannstatt

Autogramme
Deutsche Schauspielerin

Erstmals im deutschen Fernsehen erschien Wörner 1992 in Nina Grosses Thea und Nat.
1992/93 nahm sie an einer Casting-Show auf Sat1 zur Auswahl der Hauptdarstellerin für die Verfilmung der Romanfortsetzung von Vom Winde verweht, der Miniserie Scarlett, teil.
Ihr Kinodebüt gab sie mit Nebenrollen in Sherry Hormans Frauen sind was Wunderbares und Dominik Grafs Die Sieger (beide 1994).
Daraufhin war Wörner regelmäßig im deutschen Film- und Fernsehen anzutreffen.

Seit 2006 ist Wörner ein- bis zweimal jährlich als Kommissarin Jana Winter in der Hauptrolle der ZDF-Krimireihe Unter anderen Umständen zu sehen.
Seit 2016 spielt sie zudem in der ARD-Reihe Die Diplomatin die Titelrolle der Diplomatin Karla Lorenz.

Im März 2011 erschien in der deutschen Ausgabe des Playboy-Magazins zusammen mit einem Interview eine Fotoserie von Wörner, fotografiert von Karl Lagerfeld.

Wörner war bis 2001 mit Herbert Knaup liiert, den sie beim Dreh von Die Sieger kennengelernt hatte.

Ab dem Dreh von Miss Texas im Jahr 2004 bis Anfang 2008 lebte Wörner mit dem Kanadier Robert Seeliger zusammen. Gemeinsam mit ihm überlebte sie Weihnachten 2004 in Khao Lak die durch das Erdbeben im Indischen Ozean verursachte Flutkatastrophe. Wörner und Seeliger heirateten im Januar 2006. Sie haben einen gemeinsamen Sohn. Die Ehe wurde 2008 geschieden.

Im Jahr 2016 wurde ihre Beziehung mit Heiko Maas (seit 2018 Bundesaußenminister) öffentlich.

2012: Das Kindermädchen (Fernsehfilm) Regie: Carlo Rola, Rolle: Sigrun von Zernikow (Die Literaturverfilmung wurde vom 17. August bis 16. September 2010 in Berlin gedreht. Die Erstausstrahlung war am 9. Januar 2012 im ZDF. Dabei wurde er von 6,69 Mio. Zuschauern gesehen, was einem Marktanteil von 19,7 Prozent entsprach.
Der Film war in der Kategorie Publikumswahl für den Bambi 2012 nominiert.)
2017: Berlin Station (Fernsehserie)


Auszeichnungen

1996: Goldener Gong
2000: Deutscher Fernsehpreis
2011: Askania Award[8]
2011: Romy für Die Säulen der Erde
2016: Bundesverdienstkreuz am Bande
2017: St. Georgs Orden (Dresden) des Semperopernballs

Original-Autogramm, handsigniert

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Franz Josef Rüdel, Filmpostkartenverlag, Hamburg

VERLAGSKENNZEICHEN/INFO: © Foto: Joachim Gern, Berlin

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,3

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neu - ungebraucht
Preis: 6.18 €
inkl. MwSt.
Anzahl:   1






Banner

Banner