Home Neues Suche Kontakt AGB Impressum Verlage / Neudamm Nm. Login Links



 
244863 Besucher

Derzeit sind ca. 4.683 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Harald Juhnke * 1929 Berlin † 2005 Rüdersdorf bei Berlin

Autogramme
Deutscher Schauspieler, Entertainer, Synchronsprecher und Sänger

Harald Juhnke, bürgerlich Harry Heinz Herbert Juhnke,
geboren 10. Juni 1929 in Berlin
verstorben 1. April 2005 in Rüdersdorf bei Berlin

Harald Juhnke wurde in der Städtischen Frauenklinik Berlin-Charlottenburg als Sohn eines Polizeibeamten geboren, seine Mutter stammte aus einer Bäckerfamilie. Er wuchs in einer Mietskaserne im damaligen Arbeiterbezirk Wedding (heute Ortsteil Gesundbrunnen im Bezirk Mitte) in Berlin auf.
1948 verließ er die Schule, um Schauspieler zu werden.

Nach dreieinhalb Monaten Schauspielunterricht bei Marlise Ludwig trat er am 9. November 1948 in Berlin erstmals auf einer Bühne auf: Im Haus der Kultur der Sowjetunion spielte er in dem Revolutionsstück Ljubow Jarowaja einen russischen Offizier.

Ab 1977 trat er verstärkt im Fernsehen auf: Zunächst mit Grit Boettcher in der ZDF-Serie Ein verrücktes Paar, moderierte er ab 1979 als Nachfolger des verstorbenen Peter Frankenfeld im ZDF die Show Musik ist Trumpf und erreichte damit bis zu 30 Millionen Zuschauer.
Juhnkes Alkoholprobleme führten Ende 1981 zur Einstellung der Sendereihe.
Als Showmaster eiferte er in Smoking und Lackschuhen seinem Vorbild Frank Sinatra nach.
Zu seinen Songs zählte eine deutsche Version von My Way, die er ebenso wie das Lied Barfuß oder Lackschuh mehrmals in unterschiedlichen Versionen und Arrangements einspielte.

Ab 1985 übernahm er die Rolle des Trödelhändlers Ottmar Kinkel in der seit 1977 laufenden Fernsehvorabendserie Drei Damen vom Grill.
Von 1987 bis 1989 spielte er mit Eddi Arent in der Sketchserie Harald und Eddi.

Die 1990er-Jahre waren für Juhnke ein Comeback als Filmschauspieler.
In den Filmen Schtonk!, Der Papagei (beide 1992) und Der Hauptmann von Köpenick (1997) erwarb er sich bei Kritikern großes Lob als Charakterdarsteller. 1995 spielte er die Hauptrolle in dem Film Der Trinker nach Hans Fallada, in dem er auch die Erfahrungen mit seiner eigenen Alkoholerkrankung verarbeitet.
Er war der erste Gast in der Harald-Schmidt-Show.

Juhnke war 1999 zusammen mit Walter Plathe und Günter Pfitzmann Mitbegründer des Zille-Museums in Berlin.

Juhnke war in erster Ehe seit 1952 mit der Schauspielerin und Tänzerin Sybil Werden verheiratet. Aus dieser Ehe stammen zwei Kinder: Tochter Barbara (1953–1955) und Sohn Peer (* 1956), der als Orthopäde in München arbeitet. Die Ehe wurde 1962 geschieden.
Von 1963 bis 1971 war er mit Chariklia Baxevanos liiert.
Am 8. April 1971 heiratete Juhnke die Schauspielerin Susanne Hsiao in Berlin-Schmargendorf. Sie ist die Tochter eines chinesischen Gastronomen und einer Ostpreußin. 1972 wurde ihr Sohn Oliver Marlon geboren.

Am 10. Juni 2014 wurde an seinem ehemaligen Wohnsitz Berlin-Grunewald, Lassenstraße 1, eine Berliner Gedenktafel angebracht.

Auszeichnungen

1970 – Bambi des Zeitschriftenverlags Burda
1978 – Goldener Vorhang des Theaterclubs Berlin
1980 – Goldene Ehrenmütze der Großen Brühler KG Fidele Bröhler
1981 – Goldene Kamera in der Kategorie Schauspieler
1990 – Goldene Europa – Ehrung als Entertainer der 1980er- und 1990er-Jahre
1990 – Bambi
1991 – Filmband in Gold – Kategorie Darstellerische Leistungen in Die Hallo-Sisters
1992 – Bambi
1993 – Ernst-Lubitsch-Preis für die Rolle des Ressortleiters Kummer im Film Schtonk!
1993 – Bayerischer Fernsehpreis für die Rolle des Stricker im Film Der Papagei
1993 – Karl-Valentin-Orden
1993 – Romy (ORF) – Ehrung der beliebtesten Fernsehstars des Jahres
1995 – Berliner Bär (B.Z.-Kulturpreis) für sein Gesamtwerk
1996 – Goldene Kamera in der Kategorie Schauspieler
1997 – Telestar 96 (ARD/ZDF) für sein Lebenswerk
1998 – Goldener Löwe (RTL)
2000 – Goldene Kamera in der Kategorie Ehrenpreis Berlin

Original-Autogramm, handsigniert, Rückseite frei

1957 Unter Palmen am blauen Meer (Schlagerfilm) Regie: Hans Deppe

ALTER/ZEIT/STEMPEL: 1957

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: mimosa Kiel

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 13,9 x 9

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). fast wie neu
Preis: 29.00 €
inkl. MwSt.
Anzahl:   1






Banner

Banner