Home Neues Suche Kontakt AGB Impressum Verlage / Neudamm Nm. Login Links



 
253300 Besucher

Derzeit sind ca. 4.774 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Horst Frank * 28. Mai 1929 Lübeck † 25. Mai 1999 Heidelberg

Autogramme
Deutscher Schauspieler sowie Hörspiel- und Synchronsprecher

Horst Bernhard Wilhelm Frank, geboren 28. Mai 1929 in Lübeck,
verstorben 25. Mai 1999 in Heidelberg

Film "Haie und kleine Fische" Rolle: Gerd Heyne (Regie: Frank Wisbar)

Durch sein Mitwirken in den ZDF-Krimiserien Der Kommissar, Derrick und Der Alte wie auch mit seiner Rolle als Baron de Lefouet in dem Mehrteiler Timm Thaler (1979) nach dem Kinderbuch von James Krüss (die Tonspur der Serie wurde gekürzt auf 3 Ariola-LPs herausgebracht) festigte er seine Fernsehkarriere.

In weiteren Rollen in diversen Fernsehserien war er stets präsent, beispielsweise Der Winter, der ein Sommer war, Rivalen der Rennbahn, Das Traumschiff oder Elbflorenz und Gastrollen in fast allen deutschen Kriminalserien wie Der Kommissar, Der Alte, Sonderdezernat K1, SOKO 5113, Polizeiruf 110, Derrick, Der Fahnder sowie Tatort (sämtlich als Widerpart zu den „singenden Kommissaren“ Stoever/Brockmöller vom NDR, Hamburg), Großstadtrevier, Peter Strohm oder Adelheid und ihre Mörder – letztere zeugen von seiner engen Verbundenheit zu Hamburg.
Die Internet Movie Database (Filmdatenbank) verzeichnet sein Mitwirken in über 140 verschiedenen Filmen und Fernsehserien.

Horst Frank lebte mehrere Jahre in Frankreich und Italien.
Von 1961 bis 1963 lebte er in Tanganjika auf seiner eigenen Farm.
Politische Wirren zwangen ihn zur Rückkehr nach Deutschland. „In Afrika habe ich mich selbst auf die Probe gestellt“, sagte er später einmal. „Ich habe ergründet, ob ich noch zu etwas anderem tauge.“
Aus seiner ersten Ehe stammt ein Sohn.
Ab 1961 war er ein knappes Jahr mit der Schauspielerin Chariklia Baxevanos verheiratet, mit ihr hat er eine Tochter (Désirée).
1979 schloss er seine vierte Ehe mit der Schauspielerin Brigitte Kollecker.
Horst Frank starb 1999 wenige Tage vor seinem 70. Geburtstag an einer Hirnblutung, er wurde in Hamburg auf dem Friedhof Ohlsdorf (Grab Y24 (332)) beigesetzt.

Original-Autogramm, handsigniert

ALTER/ZEIT/STEMPEL: 1957

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Franz Josef Rüdel, Filmpostkartenverlag, Hamburg

VERLAGSKENNZEICHEN/INFO: Echt Foto Nr. 2167

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 13,8 x 9,1

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neuwertig
Preis: 19.00 €
inkl. MwSt.
Anzahl:   1






Banner

Banner